Rentenfonds

Mit Rentenfonds investieren Sie in festverzinsliche Papiere

Rentenfonds investieren das Geld ihrer Anleger in festverzinsliche Wertpapiere, die so genannten Rentenpapiere. Das sind deutsche oder ausländische Staatsanleihen, aber auch Anleihen von Unternehmen. Diese Fonds erwirtschaften Gewinne aus den Zinsausschüttungen der gehaltenen Papiere und Wertzuwachs durch Handel mit den Rentenpapieren. Durch die Bündelung verschiedener Wertpapiere bieten diese Fonds für Privatanleger hohe Sicherheit. Diese Fonds verlaufen meist umgekehrt zu den Aktienmärkten, also zu den Aktienfonds.

Rentenfonds gibt es auch in Fremdwährungen

Spezialisierte Rentenfonds investieren in fremde Währungen. Das können Staats- und Unternehmensanleihen in US-Dollar, japanischen Yen, Schweizer Franken oder einer anderen Währung sein. Wenn Sie einen Fremdwährungs-Fonds kaufen, machen Sie zusätzlichen Gewinn, wenn der Kurs der Fremdwährung während der Laufzeit steigt. Umgekehrt sind Währungsverluste möglich, wenn der Kurs der Fremdwährung fällt.

High-Yield-Rentenfonds: Hohe Chancen, hohes Risiko

High-Yield-Rentenfonds investieren in Schuldner mit geringer Bonität – oft in Staatsanleihen von Schwellenländern oder Unternehmensanleihen minderer Qualität. Solche High-Yeld-Papiere bieten höhere Renditechancen als andere Renten-Fonds, tragen aber ein größeres Ausfallrisiko.

Kommentar hinterlassen


Sie kennen uns noch nicht?

Einfach Ihre Email Adresse hinterlassen




Subscribe!